Kühler und heizung

Batterie

Filter

Scheibenwischer

Stoßdämpfer und radaufhängung

Reifen

Lampen

Beleuchtung

Karosserie

Klimaanlage

Bremsen

Außenspiegel

Steuerzeitenregelung

Zündkerzen und glühkerzen

Kupplung

WORUM ES SICH HANDELT

radiator_whatitis_image

Bei der Verbrennung erreichen die Temperaturen im Motorinneren zwischen 1700 und 2500 °C; ein Teil der Hitze wird an die Zylinderwände, die Kolben, den Zylinderkopf und die Ventile abgegeben. Werden diese Teile nicht ausreichend gekühlt, können die erreichten Temperaturen so hoch werden, dass sie Schaden davontragen und dadurch der Motorbetrieb in Gefahr ist. 

Wärmeenergie wird unter Zuhilfenahme eines flüssigen Kühlmittels verbraucht, das sich erhitzt, während es durch die verschiedenen Motorräume fließt. Das Kühlmittel kann auch direkt das Schmieröl des Motors oder bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe das Getriebeöl kühlen.  

Diese Flüssigkeit nimmt Hitze vom Motor auf und leitet sie mithilfe eines speziellen Wärmetauschers - den Kühler - an die Außenluft ab. 

Das Kühlsystem muss Folgendes gewährleisten:

  • einen effizienten Wärmeaustausch zwischen Kühlmittel und Luft:
  • die optimale strukturelle Temperatur für den Motor, wenn dieser auf Hochtouren läuft.

KühlerERFAHREN SIE MEHR

KühllüfterERFAHREN SIE MEHR

HeizelementERFAHREN SIE MEHR

WasserpumpeERFAHREN SIE MEHR

KÜHLMITTELERFAHREN SIE MEHR

WUSSTEN SIE SCHON?

WIE WICHTIG DAS FROSTSCHUTZMITTEL IST

WIE WICHTIG DAS FROSTSCHUTZMITTEL IST

Ungeeignete Mittel können hinsichtlich des Wärmeaustauschs ineffizient sein und unzureichenden Schutz vor Korrosion bieten, um somit eine Verschlechterung der verschiedenen Flächen im Kühlkreislauf verursachen. Auch können sie unzureichend vor dem gefährlichen Phänomen der Kavitation schützen.
Aus diesem Grund finden Sie in der Betriebsanleitung genaue Angaben zur Art des Kühlmittels für Ihr Fahrzeug.

Paraflu ist ein Frostschutzmittel, das auch unter schwierigsten Fließbedingungen wirksam ist. Es bietet perfekten Schutz für Kühlsysteme, garantiert eine optimale Hitzeableitung von der Motorbrennkammer und maximalen Schutz gegen Einfrieren, Ablagerungen und Korrosion.
Für einwandfreien Schutz wird empfohlen, das Produkt im Verhältnis 50:50 mit Wasser zu mischen, um einen Gefrierpunkt von -50 °C zu erreichen.

ACHTEN SIE AUF LECK-STOPP
 

ACHTEN SIE AUF LECK-STOPP<br /> 

Der Markt bietet verschiedene Flüssigkeiten und Pulver, die versprechen, kleine Lecks zu kitten. Diese Systeme haben jedoch keinen nachgewiesenen technischen Wert und können sogar zu ernsthaften Problemen  an Motor und Wasserpumpe führen. Sollte sich ein Flüssigkeitsaustritt am Kühler bestätigen, wird dringend empfohlen, diesen durch ein Original-Ersatzteil zu ersetzen.

ZAHNRIEMENSATZ MIT WASSERPUMPE
 

ZAHNRIEMENSATZ MIT WASSERPUMPE<br/> 

Die Kühlmittelpumpe des Motors funktioniert als aktive Komponente im Einklang mit den Ventilsteuerkomponenten, da sie von einem Zahnriemen angetrieben wird. Die beweglichen Teile der Wasserpumpe erleiden langfristig dieselbe Abnutzung und denselben Verschleiß wie die anderen Komponenten. Beim Kundendienst am Steuersystem wird deshalb empfohlen, alle beteiligten Komponenten, wie die Lager des Spanners, die Rolle der Kraftübertragung und die Wasserpumpe, zur gleichen Zeit auszutauschen wie den Zahnriemen.
Fragen Sie für die planungsmäßige Wartung Ihres Fahrzeugs beim Jeep® Service-Netzwerk nach dem MOPAR®-Zahnriemenset: Es enthält alles, was Sie für eine kostengünstige und zuverlässige Kundendienstlösung brauchen.

TIPPS VON JEEP®

Auslaufendes Kühlmittel kann zu einem schnellen Rückgang der Kühlkraft führen. Das Aufleuchten einer roten Kontrollleuchte auf dem Armaturenbrett zeigt die erhöhte Temperatur an. Sobald dies an einer sicheren Stelle möglich ist, sollten Sie Ihr Fahrzeug sofort anhalten, den Motor ausschalten und den Pannendienst rufen.
Genauso wie ein Kühler-Fehlbetrieb kann eine zu hohe Kühlmitteltemperatur ebenfalls durch Defekte in anderen Systemkomponenten, wie z.B. in der Wasserpumpe oder im Lüfter, entstehen.
Es wird deshalb empfohlen, das Kühlsystem bei einer autorisierten Kundendienstwerkstatt regelmäßig kontrollieren zu lassen, um den Kühlerbetrieb und die Komponenten des Kühlkreislaufs (einschließlich Leitungen und Muffen) zu überprüfen. Füllen Sie bei Bedarf Kühlmittel entsprechend der Anweisungen in der Betriebsanleitung nach und stellen Sie sicher, dass das Kühlmittel alle 2-3 Jahre ausgewechselt wird.
Es wird empfohlen, das Kühlsystem ungefähr alle 5 Jahre vollständig zu reinigen.

Wählen Sie für eine korrekte Instandhaltung Ihres Kühlsystems am besten Original-Ersatzteile von MOPAR®, denn sie werden von den Herstellern Ihres Fahrzeugs als sicher, qualitativ hochwertig, beständig und umweltfreundlich eingestuft.
Original-Ersatzteile sind genauso effizient wie die Komponenten eines Neuwagens, so dass die Leistungsfähigkeit Ihres Fahrzeugs erhalten bleibt, wie von Jeep® vorgesehen.

radiator_advices_image